Dienstag, 7. Dezember 2010

*KNURRRR*


"Schau mir in die Augen"

Es fasziniert mich immer wieder, die Heuchelei.
**********
Da ich ja ein liebes Wesen bin (Eigenlob stinkt nicht immer, grins), hielt ich heute morgen einer lieben Freundin aus dem Chat meine Wolfsschulter hin.
"Was haste denn, Kleines?"
Es begang vor 2 Jahren
Sie lernen sich kennen.
Im Chat.
Und während sie sich erst auf freundschaftlicher Ebene unterhalten, bemerken sie im Laufe der Wochen u. Monate wie Gefühle mit ins Spiel kommen.
Eigentlich bislang kein Grund sich derer zu schämen.
Wenn denn beide nicht verheiratet wären.
**********
Ich versuche ihr klarzumachen:
"Du mußt dich vor mir nicht schämen, nicht rechtfertigen und keine Angst davor haben, von mir für diese "Sache" verurteilt zu werden"
Während sie mir zum Anfang eher zögernd ihre Geschichte erzählte, weiß sie jetzt, dass ich diese Worte nicht nur dahin geplätschert habe, sondern sie auch SO meine.
Vertrauen
Wir alle benötigen einen Menschen, dem wir das Innere zeigen können u. wollen.
Sie vertraut sich mir an. Sie weiß, sie kann mir alles erzählen, es bleibt in meinem Wolfsherz.
All die intimen Details bleiben verborgen.
**********
Ich spüre ihre Unsicherheit ab und an.
Denn es gibt auch andere Menschen in ihrem Umfeld.
Die mit Unverständnis reagieren.
Aufregen, meckern, hetzen usw. darf der, dessen Weste im strahlenden Weiss leuchtet!
Ist deine Weste weiss, "werte" Frau BETTina *lmw*
Mit welchem Recht erhebst du den ermahnenden Finger, wenn du selbst virtuellen Sex im Chat hattest, während dein Partner sich anderweilig beschäftigte oder er sich woanders aufhielt?
Wie kann man jemanden des Betruges anklagen, wenn man ihn selbst vollzogen hat?
Wie kann man Mitleid mit dem Ehemann haben, wo man den eigenen selbst verarscht hat?
Und wie ich heute erfahren habe, waren es scheinbar mehrere Männer, die das Vergnügen hatten, auf virtuelle Weise beglückt zu werden.
(Vorteil und Nachteil des Chat´s.)
(Alles kommt irgendwann ans Tageslicht.)
Und da ist sie, die pure Heuchelei!
In ihrer Ur-Form.
Die eigenen Taten werden ausgeschmückt, wahrscheinlich mit Tränen in den Augen "ich arme einsame Frau, die von ihrem Mann sooo gar nicht verstanden wird", und andere Frauen werden für genau die selben Beweggründe an den Pranger gestellt????!!!!
- man reiche mir einen Eimer bitte-
- ich könnte mich übergeben -
Wo bleibt der Mut zur Ehrlichkeit?
Wo bleibt die Fairness?
Gerechtigkeit walten lassen, Frau S.
**********
Ich wußte es sofort.
Ein Blick reichte aus.
Es bedürfte nicht einmal der Kommunikation, es waren Gedanken & Gefühle, die aufkamen.
Und heute, nach mehreren Monaten, kam die Bestätigung.
Jeder kennt es, jeder trägt es in sich:
- im positiven wie im negativen -
Ich sah und fühlte mich unwohl, negative Energie.
Ein Gefühl der Unbehaglichkeit, welches abgeschüttelt werden wollte. Wie bei meinem Miniwolf, wenn sie sich das Fell trocknen will ;-)
....Geheimnisse, Verlogenheit , Heuchelei ...
**********
Wir alle haben Leichen im Keller begraben, die ab und an im Laufe unseres Lebens wieder in Erscheinung treten. Mit denen wir konfrontriert werden, wenn uns Menschen begegnen, die ähnliche Geschichten er-leben oder erlebt haben.
Ich glaube, wenn das passiert, bekommt man (nochmal) die Chance, die Möglichkeit etwas gut zu machen- es anders zu machen.
Yes or No?
:-)
**********

Kommentare:

  1. Uff. Das ist mal ne menge Input aber teilweise kann man den ganzen Ärger natürlich verstehen. Wobei es ja immer auf die Art des Chats ankommt xD .. ächem. Schuldigung.

    AntwortenLöschen
  2. @ Aya

    ein ächem? ahaaaa...*zwinker*
    Die Art des Chats, öhem ... ich glaub, die genauen Einzelheiten mag ich nicht wissen wollen, lach!
    Puhhhh, zuviel Fanatasie zu haben, ist manchmal auch lästig ...lmw

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schön, wenn man sich jemandem anvertrauen kann. Doch im Chat sollte man genau wissen, mit wem man Vertrauliches austauscht... Ich bin da gar kein Freund von. Im Internet gibts eben nicht nur *Nette
    Aber um deine Frage zu beantworten. Fehler gut machen ist schwierig. Doch nach Jahren hat man meist eine andere Sicht auf die Dinge. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Njoa.. Rollenspielchats zum Beispiel, je nach Art des Spiels kann es ja durchaus mal dazu kommen. Wenn es jetzt nur so ein Chat ist um nur solche Dinge zu tun ist das auch herrlich .. hirnlos? Dann mein Amen dazu.. also ich mach nur ersteres XD

    AntwortenLöschen
  5. @bine
    Grüße dich lieb zurück :o)
    Fehker gut machen, es zumindest zu versuchen, kann vielleicht leichter sein, als wir uns manchmal vorstellen können, grübel...

    @Aya
    Rollenspiele? So so... ;-)
    Klingt ja interessant!*g*

    AntwortenLöschen